Kosten und Kostenübernahme


Das Angebot richtet sich an Kunden und Kundinnen mit Zusatzversicherung, SUVA Versicherte und Selbstzahler.

Sie brauchen dazu keine ärztliche Verordnung.

Die Anzahl der Sitzungen wird nach der ersten Behandlung festgelegt. Nach drei bis vier Sitzungen findet eine gemeinsame Evaluation statt, um das weitere Vorgehen festzulegen.

 

Eine Behandlung für Erwachsene dauert in der Regel 60 bis 90 Minuten, bei Kindern ist sie weniger lang.

Der Stundenansatz beträgt CHF 120.-

 

Die Behandlungskosten für Craniosacral Therapie werden im vertraglichen Umfang der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin von den Krankenkassen übernommen. Überdies übernehmen die meisten Unfallversicherer die Kosten einer Craniosacral Therapie.

 

 

Hausbesuche für Klienten und Klientinnen die nicht mobil sind, ist nach Absprache möglich.

 

Die Voraussetzungen für eine Anerkennung sind je nach Krankenkasse unterschiedlich.

Die meisten Zusatzversicherungen entgelten die Craniosacral-Behandlungen anteilsmässig. Fragen Sie direkt bei Ihrer Kasse nach. Sie können das Angebot auch jederzeit als Selbstzahler nützen.


Bitte holen Sie vor Behandlungsbeginn eine Kostengutsprache von Ihrer Zusatzversicherung oder SUVA ein.